Wie überall gibt es auch in Tandosch etliche Legenden über lokale Vorkommnisse. Hier sind ein paar aufgeführt, die mit dem Haus Tandosch in Zusammenhang stehen:


Eine rankt sich um den alten Zahn, oder auf Rogolan Tandosch. Obwohl das uraltes Bauwerk wieder bewohnt ist, macht es vielen Einwohnern Angst.

Da die Burg der alten Baron seit 36 Jahren verlassen ist, verfällt sie und ist i nzwischen als Ruine zu bezeichnen. Auch hiervor fürchtet sich das abergläubische Volk. So soll es in der Ruine spuken.

Wenn Idane Geld benötigte, bestieg sie ihr Schiff und kam mit Geld wieder. Daher wird im Rodasch ein Versteck vermutet, in dem Idane ihre Kriegsbeute aus dem Maraskanfeldzug versteckt hat. Es hat sogar ein paar Goldsucher am Rodasch niedergelassen, die den Schatz suchen. Die meißte Zeit versuchen sie jedoch Gold im Fluß zu waschen.

Auch um die Heldentaten, die zur Belehnung geführt haben, ranken sich die unterschiedlichsten Sagen. Das Haus Tandosch hat kein Interesse, dies zu unterbinden, da sost die Warheit aufgedeckt werden könnte.